DARUM GEHT’S IN: Sune – Bester Mann

Ich erzähle euch jetzt, worum es in der schwedischen Komödie namens Sune – Bester Mann geht. Das Drehbuch wurde geschrieben von Jon Holmberg, der auch die Regie geführt hat. Sune, ein Schüler der 4. Klasse in Schweden, kann sich nicht entscheiden, wo er mitfahren will: zur Klassenfahrt mit seiner besten Freundin Sophie oder zur Hochzeit seines Opas, wo er Trauzeuge werden soll? Er kann sich in vielen Situationen nicht entscheiden, was man auch schon aus dem ersten Film Sune vs. Sune kennt. Den kann man übrigens noch bis zum 29.11.2020 hier in der ARD Mediathek anschauen.

Zurück zum Film: Sune kann sich also nicht entscheiden, ob er auf die Klassenfahrt oder die Hochzeit gehen soll. Am Anfang des Films geht er dann auf die Hochzeit. Dort gibt es aber Probleme, die gelöst werden müssen. Durch einen Zufall sitzt Sune plötzlich mit seinem Opa im Auto nach Göteburg und merkt durch ein Foto, was er geschickt bekommt, dass die Klasse auch nach Göteburg fährt. Es folgt eine Art Verfolgungsjagd in der Innenstadt, da die Eltern Sune suchen, während er seine Klasse in Göteborg sucht.

Es gibt dann auch noch ein Missverständnis zur Hochzeit, weshalb der Opa kurzzeitig nicht mehr heiraten möchte. Am Ende gibt es dann aber ein Happy End. Wenn ihr wissen wollt, wie das aussieht, guckt euch den Film an. Mit Glück können wir ihn nächstes Jahr auch in Deutschland sehen.

Wie meine Kollegin Frida die rasante Komödie fand, könnt ihr bald hier nachlesen. 

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.